Alles was Man(n) wissen muss

Wie man erkennt ob aus der Liebschaft mehr wird

© Patryk Kosmider - Fotolia.com Viele kennen wahrscheinlich schon diese Situation: Ihr habt euch als Single gelangweilt aber wolltet euch momentan nicht fest binden. Ihr habt euch in einer Onlinekontaktbörse angemeldet oder beim Weggehen den entsprechenden Kandidaten kennengelernt und es besteht körperlich schon eine fantastische Harmonie zwischen euch. Es passiert nicht selten, dass sich irgendwann Gefühle in diese eingentlich rein physische Beziehung einschleichen. Ab diesem Punkt stellt sich die Frage: ist man alleine mit seinen Gefühlen oder teilt das Gegenüber diesen Gedanken vielleicht? Viele Menschen die in einer solchen Situation sind trauen sich nicht, den Partner darauf anzusprechen. Kann man vielleicht auch so herausfinden, ob sein Interesse mittlerweile auch weiter geht? Im Folgenden findet ihr entsprechende Tipps dazu, die euch dann vielleicht auch den Mut geben mit ihm oder ihr über eure Zuneigung zu reden.

Es sprechen die Augen

Eigentlich ist es immer recht einfach festzustellen, ob jemand verliebt ist oder nicht. Hat man jedoch eine Affäre, ist es nicht so leicht festzustellen, da man einfach nicht die Dinge miteinander unternimmt die normale Paare unternehmen. Außerdem gilt sozusagen ein anderer “Verhaltenscodex”. Also, was machen? Nicht der Kuss sagt uns etwas über die Absichten unserer Liebschaft aus, wie viele denken würden, sondern der Blick, die Augen. Das erklärte Dr. Anthony Little der Stirling Univeristät und machte eine Studie mit weiblichen und männlichen Probanden, die seine Ansicht unterstrichen. Der erhobenen Statistik nach schauen Personen die eine Beziehung bevorzugen eher auf die Augen und das Gesicht ihres Gegenübers, das bestimmte positive Charakteristiken zeigen sollte, wie Zuverlässigkeit und Humor. Personen die eher körperliches Interesse haben, schauen hingegen mehr auf die Figur des jeweiligen Partners – das wären dann die Richtigen für eine Affäre und basta. Die Ergebnisse waren bei Männern und Frauen ähnlich, daher sollte sich dieser Tipp tatsächlich universal anwendbar sein.

Manchmal kommt man allerdings auf diesem Weg nicht zu einem eindeutigen Ergebnis und bleibt unschlüssig. Man könnte noch etwas anderes ausprobieren, damit sich eure Affäre in eine Partnerschaft verwandeln kann. Da man sich in körperlicher Hinsicht schon ausgiebig kennt, sollte sich die Beziehung auf ein anderes Gebiet verschieben. Man sollte anfangen sich im normalen Leben kennenzulernen, zum essen ausgehen, sich einen Film ansehen usw. Falls beim Partner Interesse besteht so etwas zu machen ist man schon einen Schritt weiter. Wenn ihr dann tatsächlich ausgehen solltet, könnt ihr gleich erproben ob ihr euch überhaupt etwas zu sagen habt, denn das ist nicht selbstverständlich. Wenn er sich allerdings dagegen sträubt ist der Fall auch klar und ihr solltet Konsequenzen ziehen. Ist einer gefühlstechnisch involviert, wird er von fortan eher unter den Treffen leiden als Spaß haben.

Auf alles gefasst sein

Im Fazit ist es recht einfach den Partner zu "lesen", es sprechen wie gesagt vor allem die Augen, die einen Blick in die Seele schenken und uns die wahren Absichten entblößen. Man kann natürlich auch direkt fragen um jegliche Mißverständnisse zu vermeiden oder man versucht etwas zu unternehmen, das "normale" Pärchen in einer Beziehung machen würden. Ausprobieren und gegebenenfalls die Konsequenzen zum eigenen Wohl ziehen ist die Devise.