Alles was Man(n) wissen muss

Intimrasur – ein beliebter Trend bei Mann und Frau 

© milkovasa - Fotolia.comOb gewachst, rasiert oder epiliert – glatte Haut im Intimbereich wird bei Männern und Frauen immer beliebter. Rasierte Haut gilt als erotischer und ist längst keine reine Frauensache mehr. Auch immer mehr Männer bevorzugen glatt rasierte Haut. Gerade bei der jüngeren Generation ist dieser Aufwärtstrend stark zu beobachten. So ergab eine Studie, dass sich mittlerweile 88 Prozent der Frauen und 67 Prozent der Männer bei einem Durchschnittsalter von 23 im Intimbereich rasieren.

Die Intimrasur in der Neuzeit

Wenn man sich Nacktfotos aus den 80er Jahren ansieht, ist zu beobachten, dass sowohl bei Mann als auch bei Frau die Körperbehaarung an allen Stellen des Körpers recht üppig war und dies galt zu der Zeit vor allem bei Männern als besonders männlich. Die Frage, die sich aufdrängt ist: Wie hat sich der Trend der Intimrasur so durchgesetzt? Der Mensch ist sehr beeinflussbar. Der Überfluss an Medien, der täglich auf den Menschen einströmt, bleibt nicht ohne Folgen. Durch das Fernsehen, aber hauptsächlich durch das Internet kommt man ständig mit Bildern von nackten Frauen und Männern in Berührung. Ihre schönen, makellosen, teilweise bis aufs Kopfhaar glattrasierten Körper vermitteln das ideale Bild und den Inbegriff von Schönheit. Mit diesem Bild kann man sich nur identifizieren, wenn man ebenfalls zum Rasierer greift – die Körperhaare müssen weg. Eine Steigerung der eigenen Sexualität ist oft die Folge. Nicht zu unterschätzen ist der Einfluss der Werbung. Die Werbung der Rasiererhersteller oder sonstiger Haarentfernungstechniken boomt regelrecht, was die Entscheidung, wie man sich die Haare entfernt, nicht gerade leichter macht.

Methoden zur Haarentfernung im Intimbereich

© photoCD - Fotolia.comEs gibt mittlerweile sehr viele Methoden, wie man sich seiner unerwünschten Haare in der Intimzone entledigen kann. Hier sind nun einige angeführt:

Nassrasur: Die einfachste und günstigste Methode. Der Nachteil ist allerdings, dass gleich wieder Stoppeln nachwachsen.

Trockenrasur: Beim der Haarentfernung mit elektrischen Rasierapparat besteht auch der Nachteil, dass gleich wieder Stoppeln nachwachsen und durch die Hautreizung können sehr leicht Pickel entstehen.

Enthaarungscremes: Diese Methode der Haarentfernung ist eher einfach und nicht besonders zeitaufwändig. Aber auch hier besteht der Nachteil, dass schon nach kurzer Zeit die ersten Stoppeln nachwachsen. Da hierbei Chemie zum Einsatz kommt, ist ein kleinflächiger Allergietest anzuraten.

Brazilian Waxing: Hierbei werden die Haare mittels Wachs entfernt. Der Vorteil hierbei ist das langanhaltende Ergebnis. Die Haare wachsen erst nach 4-6 Wochen nach. Der Nachteil ist die eher schmerzhafte Prozedur. Beim Brazilian Waxing lassen sich neben der kompletten Entfernung verschiedene Frisuren und Stilformen gestalten.

Die bekanntesten sind:
Brazilian Landing Stripe (oder Irokese): Hier bleibt oberhalb der Schamlippen ein schmaler Streifen stehen.
Brazilian Triangle: Ein Dreieck über den Schamlippen wird hierbei stehen gelassen
Bikini Lines: Nur die Bikinizone wird gewachst.
Freestyle: hierbei sind die Muster frei zu wählen: z.B. Herzen, Pfeile, Blitze usw.


© detailblick - Fotolia.com

Fazit

Wie in allen Lebensbereichen ändert sich auch der Trend was Intimfrisuren betrifft von Zeit zu Zeit. Dabei sollte man bedenken, wie sehr der Mensch von seiner Umgebung und von den Medien geprägt wird und sich nur zu etwas entschließen, womit man sich selbst wohl fühlt.